Cloudron?

Ein Geheimtipp für’s Selber-Hosten ist Cloudron. Ohne zu tief in’s Detail zu gehen ist nach 10 Jahren Praxis-Erfahrung im Bereich *aaS Cloudron das derzeit schlüssigste Konzept in Sachen effortless self-hosting. Nicht, dass Cloudron jedes Problem löst, aber das Entwickler-Team nimmt sich einer Sache an, die kaum eine andere Server-Verwaltungs Lösung derzeit auf dem Schirm hat: UX und Usability.

Ganz ohne etwas Hintergrundwissen zum Thema Hosting geht’s natürlich nicht, aber Cloudron leistet wertvolle Automatisierungs-Arbeit und kommt mit richtig gut durchdachten Defaults, wo andere Lösungen sich im Abbilden aberwitziger Eierlegende-Wollmilchsau-Szenarien verzetteln. Genannt seien da:

  • automatische DNS Updates und Records for SPF, DMARC, DKIM und Subdomains
  • isoliertes App-Hosting mit Docker
  • Single-Sign-On für fast all Apps im Store out of the box
  • automatische (und vernünftige) Backups (u.a. auf S3)
  • enorm einfacher Installations- und Migrations-Prozess
  • gut durchdachter Packaging-Prozess für eigene Apps (würde noch einfacher gehen, aber die Jungs sind auf dem richtigen Weg)
  • Mailing das funktioniert, inklusive Blacklist Checks
  • Easy-Peasy Domain- und User-Management
  • Gut implementierte Privacy by Default Prinzipien

Die Installation ist ziemlich straight-forward und Thema dieses Beitrages. Während es zahllose Arten gibt, Cloudron gangbar zu machen, gehen wir hier den Weg des geringsten Widerstandes.

Der Screencast rusht die Installation einmal durch, man kann jeden der überschaubaren Steps aber gut nachvollziehen.

Next up

In den kommenden Wochen befassen wir uns damit, was man mit Cloudron alles machen kann. Vom Hosting der eigenen Website über Produktivitäts-Tools bis hin zum sicheren Zuhause für die Digitale Identität zeigen wir Prototypen für Reale-Welt-Anwendungsfälle, die auch ohne tief-technisches Hintergrundwissen realisierbar sind.

author image

Fabian Peter

See all author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.